ITiGeFo.de
Institut für Tiergeschichtsforschung – ITiGeFo Consulting
Informationshomepage zu
Heiko Schnickmann
Laird of Glencairn


Dienstleistungen im Bereich Geistes-, Kultur-, und Umweltwissenschaften



ZURÜCK

1. Angebot

Als Kultur- und Umweltwissenschaftler arbeite ich an vielen unterschiedlichen Projekten mit. Hauptsächlich bin ich in der allgemeinen Weiterbildung und sprachlichen Erwachsenenbildung tätig. Ich bin studierter Historiker, Germanist und Umweltwissenschaftler sowie vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zertifiziertet Lehrer für Deutsch als Fremdsprache.
Publizistisch arbeite ich zurzeit an kleineren Arbeiten zur Geistes- und Kultur- und WIrtschaftsgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit unter besonderer Berücksichtigung Bergischer Regionalgeschichte, der Geschichte Afrikas und der Tiergeschichte.
Führungen und Vorträge zu den Wuppertaler Stadtteilen Wichlinghausen, Nächstebreck und Oberbarmen kann man bei mir buchen.
Sprachunterricht im Fach Deutsch als Fremdsprache biete ich auch im Rahmen von Privatstunden an.
Zudem gehört zu meinem Aufgabengebiet auch qualifizierte Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Englisch und Geschichte ab der 5. Klasse.




ZURÜCK

2. Kurse und Veranstaltungen

Wuppertaler Stadtgeschichte
Vortrag: Fr. 25. Januar 2019, 19.00 Uhr, BVHS, Auer Schulstr. 20 Raum B220: Die geteilte Stadt. Das Wuppertal im Spätmittelalter
Vor über 600 Jahren gab es zwar ein Wuppertal, aber es war alles andere als eine politische Einheit. Das gesamte Stadtgebiet war zwischen zwei Herrschern und ihren Verwaltungsbezirken aufgeteilt. Wie funktionierte eine solche spätmittelalterliche Verwaltungsstruktur und was bedeutete sie für die Bewohner des Tales der Wupper? Diese und andere Fragen werden im Vortrag beantwortet werden. Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip „Pay what you like“.

Geschichte und Gesellschaft:
Vortrag: Fr. 15. Februar 2019, BVHS, Auer Schulstr. 20 Raum B220: Trump. Versuch einer kulturhistorischen Erklärung
Als Donald Trump zum Präsidenten der USA gewählt wurde, war die liberale europäische Welt geschockt. Seitdem wird jede Handlung des Präsidenten unter der Prämisse betrachtet, seine Wahl zu erklären oder ihn aus dem Amt zu vertreiben. Der Vortrag wagt den Versuch, das Phänomen Trump jenseits der Politik zu erklären und die Rolle der Popkultur, der Geschichte der Familie Drumpf/Trump und der amerikanischen Gesellschaft näher zu betrachten und in die Diskussion miteinzubeziehen. Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip „Pay what you like“.

Vortrag: Fr. 14. Juni 2019, BVHS, Auer Schulstr. 20 Raum B220: African Queens - Starke Frauen im vorkolonialen Afrika
Afrika hat eine Geschichte und in seiner Geschichte wimmelt es von starken Frauen, die wissen, ihren Kopf gegen alle Konventionen durchzusetzen. Dabei geht es nicht nur um Frauen, die Politik machen müssen, wie Köngin Nzinga oder die Köngin-Mutter der Edo, sondern auch um Frauen, die sich für die Liebe entschieden haben und damit Stärke beweisen konnten. Der Vortrag wird vier Frauenleben aus dem west- und zentralafrikanischen Raum vorstellen.


Weitere Veranstaltungen zum Thema Afrika finden Sie unter www.afrika-akademie.de



ZURÜCK

3. Publikationen (Auswahl)

Herausgeberschaft

zusammen mit Gregor Ahlmann, Uwe Eckardt, Anne Marie Frese, Thomas G. Halbach, und Jörg Holtschneider: Romerike Berge. Zeitschrift für das Bergische Land, von Jg. 64, 2014 – Jg. 66, 2016.

zusammen mit Meinhard Arlowski und Dorothee Nüllmeier im Auftrag der ev. Kirchengemeinde Wichlinghausen-Nächstebreck: Wichlinghauser Kirche in Bildern und Geschichten, Wuppertal 2014.

Monographien

Die Theorie der Monogenese bei Pidgin- und Kreolsprachen, München 2007.

Der Hund im Hoch- und Spätmittelalter, München. 2012.

Vom sächsischen Hof zur Textilhochburg. Eine Geschichte Wichlinghausens, Remscheid 2015.

Sprechende Tiere. Wie europäische Haustiere die Welt veränderten, Remscheid 2016.

Afrika. Versuche über einen Kontinent, Remscheid 2018.

Artikel & Essays

Dogs and the Sea, in: Cook's Log 3/33, 2010, 3-7.

Bligh's Mistake (Pigs in Tahiti), in: Cook's Log 4/35, 2012, 24-25.

Hunde, Schweine und Pferde – Tiere als Mittel des Interkulturellen im Umfeld der Cook‘schen Reisen, in: Georg-Forster-Studien XIX, 2014, 175-189.

Die Chocolate ists, die euch erquicken soll!“ Wie der Kakao die Welt eroberte, in: Miroque Edition 14/2015, 91-93.

Von Brüsten, Kühen und einem Ozean. Eine kurze Kulturgeschichte der Milch, in: Miroque Edition 14/2015, 91-92.

Pferde, in: Hiery, Hermann (Hg.): Lexikon zur Überseegeschichte, Stuttgart 2015, 639-640.

Maultier, in: Hiery, Hermann (Hg.): Lexikon zur Überseegeschichte, Stuttgart 2015, 526-527.

Hafer, Würze und Schweine im Wald, in: Nordparkecho 4/2015, 29-30.

Von Ungeheuern und fremden Wesen – Tierbeschreibungen in den Reiseberichten der Frühen Neuzeit, in: Georg-Forster-Studien XX, 2015, 129-143.

Das Pferd und die amerikanischen Ureinwohner – romantische Ideen und kulturelle Übersetzung, in: Frank Jacob (Hg.): Pferde in der Geschichte. Begleiter in der Schlacht, Nutztier, literarische Inspiration (= Beiträge zur Tiergeschichte Bd. 1), Darmstadt 2016, 140-160.

Waffe, Ungeheuer und Mythos – Die Pferde der Conquistadoren, in: Frank Jacob (Hg.): Pferde in der Geschichte. Begleiter in der Schlacht, Nutztier, literarische Inspiration (= Beiträge zur Tiergeschichte Bd. 1), Darmstadt 2016, 161-181.

Von Köttern, Jägern und Statussymbolen. Zur sozialen Funktion des Hundes im Mittelalter, in: Nicole Burzan/Ronald Hitzler (Hgg.): Auf den Hund gekommen. Interdisziplinäre Annährerung an ein Verhältnis (=Erlebniswelten Bd. 14), Wiesbaden 2017, 47-61.

Fließende Grenzen zwischen Rheinland und Westfalen, in: Westdeutsche Zeitung. General Anzeiger vom 27. Februar 2017, 16.

Als schwedische Truppen anrückten, in: Westdeutsche Zeitung. General Anzeiger vom 26. September 2018, 16.



Rezensionen

Natur – Mensch – Kultur. Georg Forster im Wissenschaftsfeld seiner Zeit. Hg. von Jörn Garber, Tanja van Hoorn, in: Das achtzehnte Jahrhundert 33/2 2009, 295-296.

Gudrun Wolfschmidt (Hrsg.): Navigare necesse est. Geschichte der Navigation, in: Historisch-Meereskundliches Jahrbuch 15, 117-118.

Roderich Ptak: Exotische Vögel: chinesische Beschreibungen und Importe, in: Jahrbuch für Europäische Überseegeschichte 10 2011, 307-309.

Dominik Hünniger: Die Viehseuche von 1744-52. Deutungen und Herrschaftspraxis in Krisenzeiten, in: Das achtzehnte Jahrhundert 36/2 2012, 287-289.

Tanja Hupfeld: Zur Wahrnehmung und Darstellung des Fremden in ausgewählten französischen Reiseberichten des 16 bis 18. Jahrhunderts. "Il les faut voir et visiter en leur pays", in: Jahrbuch für Überseegeschichte 11 2013, 232-233.

Carl Heinrich Merck: Das sibirisch-amerikanische Tagebuch aus den Jahren 1788 - 1791, hg. v. Dittmar Dahlmann/Diana Ordubadi/Anna Friesen, in: Jahrbuch für Überseegeschichte 11 2013, 234-235.

Eiken Friedrichsen: "Landnahmen". Texte skandinavischer Kolonialreisender vom 17. bis zum 20. Jahrhundert, in: Jahrbuch für Überseegeschichte 12 2013, 247-249.

Friedrich Frhr. Waitz von Eschen: Parkwege als Wissenswege.Der Bergpark Wilhelmshöhe als naturwissenschaftliches Forschungsfeld der Aufklärung, in: Das achtzehnte Jahrhundert 38/1 2014, 94-96.

Christian Hohmann: Auf getrennten Wegen. Lutherische Missions- und Siedlungsgemeinden in Südafrika im Spannungsfeld der Rassentrennung (1652 - 1910), in: Jahrbuch für Überseegeschichte 13 2014, 309-311.

Veronika Hyden-Hanscho/Renate Pieper/Werner Stangl (Hg.): Cultural Exchange and Consumption Patterns in the Age of Enlightenment. Europe and the Atlantic World, in: Jahrbuch für Überseegeschichte 14 2014, 268- 270.

Erwin Gatz/Marcel Albert (hg.): 1700 Jahre Christentum in Nordrhein- Westfalen. Ein Atlas zur Kirchengeschichte, in: Romerike Berge 2/2014, 44- 45.

Alexander Kraus/Martina Winkler (Hg.): Weltmeere. Wissen und Wahrnehmung im langen 19. Jahrhundert (Umwelt und Gesellschaft, Bd. 10), in: Jahrbuch für Überseegeschichte 16 2017, 234-236.




ZURÜCK

4. Biographie

Geboren 1983 in Wuppertal

Studium und Schule

11/2012 – 5/2015 Weiterbildungsstudium der Umweltwissenschaften (zertifizierter Umweltmanager) an der Fernuniversität in Hagen (Abschlussnote: 2,5)
04/2011 – 03/2012 Gaststudium der ev. Theologie an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal

10/2003 – 03/2010 Studium der Geschichte, Germanistik und Erziehungswissenschaften (1. Staats-Ex.) an der Bergischen Universität Wuppertal (Abschlussnote: 1,9)

09/1994 – 06/2003 Gesamtschule Wuppertal-Langerfeld


Berufserfahrung

seit 10/2018 Lehrer für Deutsch als Fremdsprache an der Max-Planck-Realschule in Wuppertal

seit 10/2016 Lehrer für Deutsch als Fremdsprache und Integrationskurse bei Prisma Bildungsplattform e.V. in Hagen

seit 08/2013 freier Dozent, Privatlehrer und Publizist
02/2016 – 09/2018 Hausaufgabenbetreuer beim Diakonischen Verein für Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde Wichlinghausen-Nächstebreck im Auftrag der Max-Planck- Realschule

08/2015 – 11/2018 Redakteur des Gemeindegrußes der ev. Kirchengemeinde Wichlinghausen-Nächstebreck

12/2012 – 07/2013 Gesamtschule Hardenstein, Witten (Unterricht in Deutsch und Gesellschaftslehre in Sek. I)

02/2011 – 07/2011 Theodor-Heuss-Gymnasium, Hagen (Unterricht in Deutsch in Sek. I)

02/2010 – 02/2010 Grashof Gymnasium, Essen (Unterricht in Deutsch und Geschichte in Sek. II)
Praktika

12/2013 – 02/2014 Bundesweite Servicestelle für Sprach- und Integrationsmittler der Diakonie Wuppertal

09/2012 – 11/2012 LWL-Museum für Archäologie – Westfälisches Landesmuseum, Herne

01/2008 – 02/2008 Ganztagsgymnasium Johannes Rau, Wuppertal
10/2006 – 11/2006 Carl-Duisberg-Gymnasium, Wuppertal
04/2004 Gesamtschule Wuppertal-Langerfeld


Nebentätigkeit

09/2009 – 04/2010 Bürohelfer bei Parkett Dietrich, Wuppertal
04/2008 – 12/2009 Bürohelfer bei Vorwerk Deutschland, Wuppertal

04/2008 – 08/2008 studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Alte Geschichte (Prof. Dr. W. Orth)

11/2001 – 03/2008 Rezeptionist bei der ev. Altenhilfe Wichlinghausen, Wuppertal
10/1995 – 07/2003 Aushilfe in der Pharmazielogistik

Ehrenamtliches Engagement

seit 09/2018: Vorsitzender des Bürgerforums Oberbarmens

seit 04/2017: Vorsitzender für den Regionalverband Wuppertal/Solingen/Remscheid des Rheinischen Vereins
für Denkmalpflege und Landschaftsschutz
seit 04/2016: Mitglied im Beirat Soziale Stadt Oberbarmen/Wichlinghausen
seit 05/2013 Presbyter in der Kirchengemeinde Wichlinghausen-Nächstebreck

2012 – 2018 Schriftführer im Bergischen Geschichtsverein, Abt. Wuppertal

Weiterbildung

9/2017 Teilnahme an der verkürzten Zusatzqualifikation für Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Zweitsprache beim Internationalen Bund Wuppertal

10/2011 – 03/2012 Teilnahme am Seminar „Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsethik für Theologiestudierende“ des Instituts für Diakoniewissenschaften der Kirchlichen Hochschule
Wuppertal/Bethel

01/2012 Teilnahme am Seminar „Berufs- und Betriebswirtschaft für Nicht- Wirtschaftswissenschaftler“ an der Bergischen Universität Wuppertal

06/2006 Teilnahme an der Fortbildung „Kommunikation und Gesprächsführung. Grundregeln der Kommunikation. Kundenfreundliches Verhalten“ der Kaiserswerther Diakonie


Sprach- und EDV-Kenntnisse

Sprachen Deutsch: Muttersprache
Englisch: fließend
Latein: erweiterte Kenntnisse
Französisch: Grundkenntnisse
Biblisches Hebräisch: Grundkenntnisse

EDV-Kenntnisse MS-Office-Paket: sehr gute Kenntnisse
Bild- und Videobearbeitung: gute Kenntnisse
Linux: erweiterte Kenntnisse
CMS: erweiterte Kenntnisse
SAP: Grundkenntnisse


Förderungen

2015 Mittel aus dem Verfügungsfond „Soziale Stadt Oberbarmen/Wichlinghausen“ für eine Publikation über die Geschichte Wuppertal-Wichlinghausens
2016 – 2017 Mittel aus dem Verfügungsfond „Soziale Stadt Oberbarmen/ Wichlinghausen“ für die Vortragsreihe Wichlinghauser Vorträge




ZURÜCK

5. Presse
Bericht über die Visa-Problematik in Kinshasa im November 2018
Bericht über die von mir gestaltete Nordstädter Tourismusroute im Mai 2018
Bericht über die Afrika-Akademie und das Café Togo im April 2018
Bericht über die Fortsetzung der Wichlinghauser Vorträge im September 2017
Bericht in der Westdeutschen Zeitung über den Rheinischen Verein im Juli 2017
Bericht in der Westdeutschen Zeitung über eine Führung durch Nächstebreck im Juni 2017
Rezension zum Buch „Sprechende Tiere“ auf der Seite Njuuz.de vom Mai 2017
Interview mit der Rundschau über Tiergeschichtsforschung vom April 2017
Interview mit Radio Wuppertal zum Döppersberg-Umbau in Wuppertal vom November 2016
Beginn der Wichlinghauser Vorträge im September 2016
Bericht in der Westdeutschen Zeitung über den Tag des offenen Denkmals im September 2016
Bericht über den Bergischen Geschichtsverein im September 2016
Bericht in der Stadtzeitung über mein Buch „Vom sächsischen Hof zur Textilhochburg“ vom März 2016
Bericht über das Wichlinghauser Lichterfest im November 2015
Bericht in der Stadtzeitung über jüdische Kultur in Wuppertal aus dem Jahr 2015
Bericht in der Stadtzeitung über den Bergischen Geschichtsverein aus dem Jahr 2015
Bericht in der Westdeutschen Zeitung über eine Führung durch Wichlinghausen im Januar 2015

6. Kontakt/Impressum
Herausgeber dieser Seite ist:
Heiko Schnickmann, Laird of Glencairn

Privat und Büro:
Collenbuschstr. 16
42277 Wuppertal
Tel.: 0202/524467
eMail: schnickmann@itigefo.de