Das Institut für Tiergeschichtsforschung ist eine außeruniversitäre private Forschungseinrichtung mit Sitz in Wuppertal. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte der Tiere nicht bloß zu erforschen, sondern auch stärker in den öffentlichen Fokus zu rücken. Dabei stehen drei Themen im Vordergrund.

        1. Tiere in der Symbolik des Menschen

        2. Das reale Tier und seine Beziehung zum Menschen

        3. Die Naturgeschichte der Tiere

Auf den folgenden Seiten finden Sie neben unseren Projekten auch weiterführende Literatur und Links zum Thema.

Aktuelles

16. April 2017: Die Wuppertaler Rundschau brachte ein Interview mit Heiko Schnickmann

2. September 2016: Das neue Buch von Heiko Schnickmann ist ab sofort im Handel erhältlich. Es geht um die kommunikative Funktion von Tieren in Kulturkontaktsituationen während der Phase der europäischen Expansion.

3. Juni 2016: In der Bergischen VHS, Auer Schulstraße 20, hält Heiko Schnickmann einen Vortrag über die Kulturgeschichte des Hundes. Mehr Informationen hier: Vortrag BVHS.

6. Mai 2016: Der Sammelband "Pferde in der Geschichte, von Frank Jacob, herausgegeben, ist erschiene, mit zwei Aufsätzen von Heiko Schnickmann zum Pferd bei den Indianern und den Conquistadoren in Amerika. Mehr Informationen hier: Pferde-Buch.